Change – von der Zukunft her denken!

Strategieprozess Change

Kennen Sie folgende Phrasen?

„Das funktioniert bei uns nicht!“
„Wir haben das schon immer so gemacht!“
„Der Kunde will das nicht!“

Solche und ähnliche Argumente sind die klassischen Killer für Innovationen und Veränderung. Überbordende Bedenken oder Detailfragen an der falschen Stelle des Entwicklungsprozesses haben ganz ähnliche Effekte: Entwicklungspotenziale werden abgewürgt und das Erstarren in alten Strukturen gefördert.

Um aus Visionen werthaltige neue Geschäftsfelder erwachsen zu lassen, sind deshalb Überzeugungsarbeit und das Entfachen von Begeisterung genauso essenziell, wie die kreative Idee oder das Konzept an sich.

Führungskräfte, Mitarbeiter, Kooperationspartner oder Investoren müssen methodisch mitgenommen, ein freies Blickfeld auf zukünftige Potenziale erst erarbeitet werden. Dies geschieht nicht (nur) über Fakten und Argumente, sondern in erster Linie über das Bewusstmachen und die Entwicklung der positiven Haltung, mit der Bedenken, Widerstände und Verlustängste überwunden werden können. Denn was das Herz nicht mag, lässt der Verstand nicht rein!

Auf Grundlage verhaltensökonomischer Erkenntnisse und praktischer Erfahrungen aus zahlreichen Projekten haben wir einen Change Prozess zur Durchsetzung von Visionen und Strategien entwickelt, der konsequent von der Zukunft her gedacht wird.

Auf 3 Ebenen begleiten wir mit methodischen Mitteln Ihren Veränderungsprozess:

Wie aus Ideen Geschäftsfelder werden!

ERKENNTNISEBENE:
Störfaktoren bewusst machen (was verhindert Veränderungsprozesse)

  • Verlustaversion
  • Risikoaversion
  • Spieltheorie (Egosystem vs. Ökosystem Thinking)
  • Endowment Effekt
  • Bestätigungsfehler
  • Selektive Wahrnehmung und Informationsverarbeitung

HALTUNGSEBENE:
Die richtige Einstellung schaffen (mit welcher Haltung können Veränderungsprozesse gelingen)

  • Offenes Herz
  • Offener Wille
  • Offener Verstand

HANDLUNGSEBENE:
Den Change Prozess steuern und in die Tat umsetzen (mit welchen konkreten Maßnahmen kann der Veränderungsprozess gelingen)

  • Erarbeitung von Visionen
  • Stakeholder Strategie
  • Aufsetzen iterativer Prozessstruktur
  • Business Case Berechnung